© Thinkstock Photos, archiv CzechTourism

Kloster bei den Slawen – Emmauskloster

Verbotene Früchte schmecken bekanntlich am besten. Karl IV. überging die kirchlichen Anordnungen und gründete ein Kloster mit slawischen Gottesdiensten.

Hören Sie den schönen Gesang der Benediktiner? Und in welcher Sprache singen sie? Zu Gott soll man doch lateinisch beten, aber hier hören wir Slawisch, eine den hiesigen Menschen verständliche Sprache. Mit der Gründung des Klosters bei den Slawen knüpfte Karl IV. an die Geschichte an. Die Anfänge des Christentums in den späteren Ländern der Böhmischen Krone hängen eng mit der slawischen Liturgie zusammen. Nur war sie dann verboten worden, aber Karl IV. erwirkte später für slawische Gottesdienste sogar die Erlaubnis des Papstes. Eine bessere Wahl für den Standort hätte Karl nicht treffen können. Ins Zentrum, zum Viehmarkt (heute der Karlsplatz), ist es nicht weit, und die Hänge über dem Fluss bieten gleichzeitig Ruhe zur Sammlung und Besinnung. Der atypische Turm der Kirche wird Sie beeindrucken. Er hat die 1945 durch Bomben zerstörten Türme ersetzt. Die neue Form weckte anfangs Kontroversen, jedoch haben sich die Prager inzwischen längst an sie gewöhnt.

Kontakt

Klášter Na Slovanech / Emauzy
Vyšehradská ul., 128 00 Praha 2 - Nové Město

Web: www.karlovapraha.cz
Tel: +420 221 979 228
GPS: 50.0719492, 14.4175814

Details anzeigen

Schlieβen

Interakce s mapou Zavřít mapu

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung erkläre ich mich einverstanden. Ich stimme zu

Anmeldung

Sie sind schon registriert?

Registrierung

Vergessene Passwort

Bedingungen

Svou registrací uživatel vyjadřuje souhlas, aby jeho e-mailová adresa mohla být využita pro účely evidence a pro marketingové účely agentury CzechTourism v souladu se zákonem č. 101/2000 Sb., o ochraně osobních údajů jakož i pro zasílání obchodních sdělení prostřednictvím elektronických prostředků dle zákona č. 480/2004 Sb., o některých službách informační společnosti i prostřednictvím třetích osob pověřených provozovatelem. Zároveň prohlašuji, že jsem byl poučen ve smyslu § 11 zákona č. 101/2000 Sb., o ochraně osobních údajů o tom, že poskytnutí osobních údajů k výše uvedenému účelu je dobrovolné.

Registriere dich jetzt!

Gefallen Ihnen unsere Geschichten? Loggen Sie sich ein und speichern Sie Ihre Favoriten.

Mit Facebook registrieren