© JiriMatejicek, CC BY-SA 3.0

Prämonstratenserabtei in Želiv (Seelau)

Mancher weilte hier freiwillig, mancher unfreiwillig.

Es ging mit diesem Kloster vielfach auf und ab. Nachdem es im Jahre 1139 als Benediktinerkloster entstanden war, lösten diesen Orden bald die Prämonstratenser ab. Unter Karl IV. brannte es 1375 aus, und so kam es zum Umbau im gotischen Stil. Noch zuvor hatte jedoch Karl die Hörigen des Klosters von der Vorladung vor ein Laiengericht befreit, und das Kloster brauchte durch Karls Verdienst auch keine Landessteuer zu zahlen. Im 15. Jahrhundert plünderten hussitische Truppen das Kloster aus. Und trotzdem wurde einer der hiesigen Mönche, Jan Želivský (Johann von Seelau), deren bedeutender Repräsentant. Die folgenden im Großen und Ganzen ruhigen Jahre beendete der Dreißigjährige Krieg und dann erfolgte eine durchgreifende aber trotzdem rücksichtsvolle Barockisierung im 18. Jahrhundert. Ein harter Schlag kam im Jahre 1950, als die Kommunisten in den Räume des aufgelösten Klosters unbequeme Geistliche internierten. Seit dem Fall des Kommunismus ziehen die Ordensbrüder wieder freiwillig hier ein und richten Dankgebete an Gott für die errungene Freiheit.

Kontakt

Kanonie premonstrátů v Želivě
Opatství Želiv, Želiv 122, 394 44 Želiv

Web: www.zeliv.eu
Tel: +420 565 581 193
GPS: 49.5296372, 15.2151489

Details anzeigen

Schlieβen

Interakce s mapou Zavřít mapu

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung erkläre ich mich einverstanden. Ich stimme zu

Anmeldung

Sie sind schon registriert?

Registrierung

Vergessene Passwort

Bedingungen

Svou registrací uživatel vyjadřuje souhlas, aby jeho e-mailová adresa mohla být využita pro účely evidence a pro marketingové účely agentury CzechTourism v souladu se zákonem č. 101/2000 Sb., o ochraně osobních údajů jakož i pro zasílání obchodních sdělení prostřednictvím elektronických prostředků dle zákona č. 480/2004 Sb., o některých službách informační společnosti i prostřednictvím třetích osob pověřených provozovatelem. Zároveň prohlašuji, že jsem byl poučen ve smyslu § 11 zákona č. 101/2000 Sb., o ochraně osobních údajů o tom, že poskytnutí osobních údajů k výše uvedenému účelu je dobrovolné.

Registriere dich jetzt!

Gefallen Ihnen unsere Geschichten? Loggen Sie sich ein und speichern Sie Ihre Favoriten.

Mit Facebook registrieren