Strakonice

In dieser Burg können Sie Höflinge und Ordensbrüder gleichzeitig sein, und das auf einer Burg, die Karl IV. ordentlich den Kopf verwirrt hat.

Die erste Erwähnung der Burg Strakonice, die Karl IV. später so sehr in Verlegenheit gebracht hat, stammt schon aus dem Jahr 1235. Sie gehörte dem Geschlecht der Baworen von Strakonitz, mit denen die Luxemburger keine guten Beziehungen hatten. Jedoch gehörte auch ein Teil dem Johanniterorden, den Karl IV. unterstützte. Da half nichts, häufige Vorstöße gegen die Burg musste sich Karl verkneifen. Die komplizierten Eigentumsverhältnisse klärten sich 1402, als die Johanniter die ganze Burg erwarben und in ihr sogar ihr Großpriorat einrichteten. Die Burg verblüfft durch ihre Größe und den komplizierten Grundriss. Aus dem Palas gelangen Sie in einen gewaltigen Turm und sind Höflinge, aber nur, um sich kurz darauf in Ordensbrüder zu verwandeln. In der Johanniterkommende, umgeben von der umfangreichsten erhaltenen Kollektion von Wandgemälden nördlich der Alpen, werden Sie vielleicht meditieren. Die Malereien erinnern an das Wirken Jesu Christi. Auch ein Besuch der romanischen Kirche St. Prokop ist sehr zu empfehlen.

Kontakt

město a hrad Strakonice
Městské informační centrum, Velké náměstí 2, 386 21 Strakonice

Web: www.strakonice.eu
Tel: +420 383 700 700
GPS: 49.2612206, 13.9016389

Details anzeigen

Schlieβen

Interakce s mapou Zavřít mapu

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung erkläre ich mich einverstanden. Ich stimme zu

Anmeldung

Sie sind schon registriert?

Registrierung

Vergessene Passwort

Bedingungen

Svou registrací uživatel vyjadřuje souhlas, aby jeho e-mailová adresa mohla být využita pro účely evidence a pro marketingové účely agentury CzechTourism v souladu se zákonem č. 101/2000 Sb., o ochraně osobních údajů jakož i pro zasílání obchodních sdělení prostřednictvím elektronických prostředků dle zákona č. 480/2004 Sb., o některých službách informační společnosti i prostřednictvím třetích osob pověřených provozovatelem. Zároveň prohlašuji, že jsem byl poučen ve smyslu § 11 zákona č. 101/2000 Sb., o ochraně osobních údajů o tom, že poskytnutí osobních údajů k výše uvedenému účelu je dobrovolné.

Registriere dich jetzt!

Gefallen Ihnen unsere Geschichten? Loggen Sie sich ein und speichern Sie Ihre Favoriten.

Mit Facebook registrieren